Gartenteam

Die Außenanlage des DORV-Zentrums

 

Unser Gartenteam, ca. ein Dutzend Vereins- und Nicht- Vereins- Mitglieder, kümmert sich um die Pflege der ca 1000 m² großen Anlage  rund um das DORV-Zentrum. Wesentliche Aufgaben sind das Entfernen und der Ersatz verblühter Pflanzen, die Reinigung der Anlagen und das Bewässern der Pflanzen.

So fühlen sich für die Pflege der Blumen und Hochbeete, Sträucher und dem Kräuterbeet hauptsächlich Rosi Lippold, Evelyn Janke, Ilse Senft und Jutta Hahn verantwortlich. Für die Bewässerung teilen sich 5 Helfer in den Sommermonaten die Arbeit. Rainer Kraatz, Hartmut Schmidt, Ingrid Porcher, Monika Lewin, und Evelin Janke ist abwechselnd für je 1 Woche mit dem Gießen beschäftigt. Im gesamten Jahr fühlen sich für die Sauberkeit des Aktivgartens Waltraut und Günther Heiland verantwortlich (Wege, Freiflächen und angrenzende Weinbergstraße).

Es versteht sich von selbst, dass alle genanten Tätigkeiten ehrenamtlich von den Fleißigen Helfern ausgeführt werden

Ob mit oder ohne Grünen Daumen, es ist jeder Willkommen, mit zu helfen und das Umfeld unseres DORV-Zentrums attraktiv und freundlich zu gestalten.

Zwei Mal im Jahr, Ende März und Ende Oktober, finden Frühjahrs- und Herbstputz statt, wo alle Vereinsmitglieder und Interesierte zur Mithilfe aufgerufen sind.

Im Aktivgarten kann man Tischtennis, Außenschach und Boule spielen, sowie Fitnessgeräte verwenden. 

Zur Historie

Der DCS e.V. nahm im Januar 2013 an einem Wettbewerb „Aktivplätze, fertig los!“, ausgelost von „Gesundheit Berlin-Brandenburg e.V., Arbeitsgemeinschaft für Gesundheitsförderung“ teil. Die Idee im äußeren Umfeld des Künftigen DORV-Zentrums einen für alle Generationen attraktiven Garten zu schaffen, konnte mit Hilfe des Landschaftsplaners, Herrn Grünmüller, weiterentwickelt und letztlich als Wettbewerbsteilnahme eingereicht werden. Der künftige Aktivgarten sollte sportliche und kulturelle Möglichkeiten für die Seddiner Bevölkerung, für Jung und Alt, möglich machen.

Im März 2013 wurde die Arbeitsgruppe, bestehend ausschließlich aus Mitgliedern des DCS, zur Preisverleihung eingeladen. Unsere Gruppe wurde von der Wettbewerbsjury der 1. Preis mit einem Preisgeld von 50.000,- € verliehen. Die Auszeichnung nahm Minister Baaske vor.

Im laufe des Jahres entstand mit dem Preisgeld der Aktivgarten in der heutigen Form.